Flug buchen nach: Berlin

Flug

Flug:
Abreise- und Ankunftszeiten
Expense account
Reisende:
Klasse:
Flüge anzeigen:
???icelandair.amadeus.search.expenses.legend???

Flüge nach Berlin mit einem Hauch von Island

Es gibt viele schillernde Seiten dieser wirklich coolen Stadt, die im Herzen Europas und der Weltgeschichte liegt. Sie ist eines der besten Ziele in Europa, wenn man weltbewegenden Ereignissen hautnah nachspüren möchte. Und dann gibt es viele Viertel mit ganz eigenem Flair.

Icelandair bietet regelmäßig günstige Flüge von den USA und Kanada nach Berlin an, die ideale Kombination aus „Wurst“ und Weltklasse-Kunst. Erleben Sie Berlin – Bier, Bars und Barockpaläste.

Ehe Sie sich ansehen, was von der Berliner Mauer noch übrig ist, könnten Sie aber auch einen Blick „hinter die Mauer“ („Beyond the Wall“) in Island werfen. Besuchen Sie die Drehorte von Game of Thrones, oder wärmen Sie sich im heißen Wasser geothermischer Quellen. Wenn Sie mit Icelandair einen Flug nach Berlin buchen, können Sie ohne zusätzliche Flugkosten einen Zwischenstopp von bis zu sieben Nächten einlegen.

Hier ist die Geschichte zu Hause

Berlin besteht nicht nur aus erstaunlichen Museen und Denkmälern einer turbulenten Vergangenheit – obwohl es die in Hülle und Fülle gibt. Die Stadt ist auch Anziehungspunkt für Kreativität und Coolness im Europa von heute. Erleben Sie Musiker ebenso wie Menschen, die Geschichte schreiben. Und natürlich jede Menge Künstler und kreative Persönlichkeiten.

Einige der wichtigsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts sind hier verortet: Der Reichstag (Bundestag) und das Brandenburger Tor gehören genauso zum Pflichtprogramm wie die Holocaust-Gedenkstätte und ein Ausflug zu den Resten der Berliner Mauer. Museen zeigen auch die dunkle Seite Berlins in der jüngeren Geschichte und laden zum Nachdenken ein. Auf der Museumsinsel finden sich einzigartige antike Kunstwerke. Ebenso können Sie aber in die Highlights eintauchen, die das moderne Berlin ausmachen. Das reicht von Hipster-Bars und Untergrund-Clubs bis zu Straßenkunst oder duftend-bunten Bauernmärkten.

Das Beste aller Zeitalter. Und die Currywurst

Bei einem lokalen Imbiss lassen sich gut die vielen Geschmacksrichtungen der Stadt kennenlernen. Dazu gehört natürlich auch die Currywurst, ein klassischer Snack. Und es gibt zahllose Orte, an denen ein Döner zu haben ist. Schnell und günstig essen kann man in Berlin überall. Auch wer gern edel und mit Klasse isst, findet eine riesige Auswahl. Da sind coole Kaffeebars und rustikale Kneipen mit Holzvertäfelung ebenso wie stylishe Gourmettempel, die lokale Küche oder internationale Spezialitäten anbieten.

In Stadtteilen wie dem Scheunenviertel, Kreuzberg, Neukölln und Prenzlauer Berg laden Straßen zum Schlendern ein, vorbei an Cafés, Indie-Läden und jeder Menge unterhaltsamer Angebote. In einem der schattigen Biergärten wie dem 1837 eröffneten Prater Garten können Sie auf den Glanz der wiedervereinigten Stadt anstoßen. Oder darf's lieber eine der Strandbars am Spreeufer sein?

Große Namen, kleine Entdeckungen

Der Kurfürstendamm ist die Haupteinkaufsmeile der Stadt. (Die Berliner nennen ihn „Kudamm“.) Er ist gute drei Kilometer lang und voller Boutiquen und Geschäfte. Darf's ein Hauch von Luxus sein? Damit liegt man in der Fasanenstraße richtig. Und wer gerne gut isst, sollte der Lebensmittelhalle im KaDeWe einen Besuch abstatten.

Die unendliche Kreativität Berlins lässt sich überall erleben, etwa in den Indie-Boutiquen, die es in der ganzen Stadt gibt. Wenn Sie möchten, können Sie die üblichen Handelsketten und Einkaufszentren links liegen lassen und einzigartige Stücke örtlicher Designer finden. Lassen Sie sich in Vierteln wie dem Scheunenviertel, Kreuzberg und Prenzlauer Berg treiben. Oder kombinieren Sie die Schnäppchensuche auf einem der vielen Flohmärkte mit etwas Geschichte beim Flohmarkt am Mauerpark. Der gut besuchte Markt findet jeden Sonntag statt, genau dort, wo einst die Mauer stand.