18.08.2010 13:06

Die isländische Linienfluggesellschaft Icelandair erweitert ihren deutschen Sommerflugplan mit Hamburg um ein weiteres attraktives Ziel. Vom 03. Juni bis 09. September hebt Icelandair zweimal wöchentlich, am Dienstag und Freitag, von Hamburg ab in Richtung Island. Die Flüge am Morgen von Hamburg und München passen perfekt zu den zusätzlichen Sommerflügen zwischen Island und New York sowie Boston. Die Umsteigezeit in Keflavik beträgt ca. eine Stunde, ausreichend um bequem den Weiterflug zu erreichen.

Die bereits etablierten Sommer-Flüge von Berlin und München, jeweils zweimal pro Woche, werden natürlich weiter bedient. Ein zusätzlicher Flug nach Frankfurt erhöht die Frequenz zwischen Frankfurt und Island auf zehn wöchentliche Flüge im Sommer. Von Frankfurt besteht außerdem Anschluss zu allen Nordamerika-Zielen Seattle, Halifax, Toronto, Minneapolis, Boston und New York.
Mit 18 wöchentlichen Flügen zwischen Deutschland und Island wird Icelandair der großen Nachfrage aus Deutschland gerecht.
Die Zusatzflüge nach Paris, New York und Boston sowie die neuen Verbindungen nach Göteborg und Billund sind ein deutliches Zeichen in Richtung Expansion.

"Unser Streckennetz wird auch im nächsten Jahr wachsen, mit mehr Frequenzen und mehr Destinationen", sagt Birkir Holm Gudnason, Icelandair CEO. "Unsere Hamburg-Flüge stärken unsere Position im touristischen Segment in Deutschland und sind eine perfekte Ergänzung unserer Verbindungen zwischen Europa und Nordamerika durch unser Drehkreuz in Island. Hamburg ist natürlich auch ein großartiges Städtereisen-Ziel für unsere isländischen Gäste und eine wichtige Wirtschaftsmetropole.