28.09.2015 11:50

Alaska Airlines und Icelandair haben eine Codeshare Vereinbarung und eine Vielflieger Partnerschaft verkündet. Dies eröffnet Passagieren unkompliziertere Verbindungen und weitere Vorteile.

Mit dem neuen Codeshare Vertrag, der am 01. November in Kraft tritt, profitieren Passageire beider Airlines z.B. von durchgängigen Buchung- und Ticketingmöglichkeiten, einmaliger Gepäckaufgabe bis zum finalen Zielort, aufeinander abgestimmten Flugplänen und der Mölichkeit Meilen oder Punkte im jeweiligen Vielfliegerprogramm zu sammeln.

Icelandair fliegt aus 20 Städten in Europa via Island zu aktuell 16 Zielen in Nordamerika, zum Beispiel New York, Washington, Denver, Portland. Reisende können einen Icelandair Stopover einlegen um Islands Hauptstadt Reykjavik und die Naturhighlights der Gegend zu erkunden - bis zu 7 Nächte ist dieser ohne Flugaufpreis möglich.

"Dank der neuen Partnerschaft mit Alaska Airlines, erweitert Icelandair weiterhin ihr Streckennetz mit mehr Flügen und neuen Zielen", sagt Helgi Mar Bjorgvinsson, Icelandair's Senior Vice President Sales und Marketing. “Unsere Codeshare Verbindungen und Meilen-Partnerschaft erleichtert Reisenden and die Westküste Nordamerikas die Reisebedingungen, ergänzt die Vielflieger-Vorteile beider Fluglinien und bieten allen Passagieren zusätzliche wertvolle Optionen."

Mitglieder des Vielfliegerprogramms von Alaska Airlines können bereits ab 01. Oktober mit Icelandair Meilen sammeln, bis 15. Dezember bietet die Fluglinie doppelte Meilenanzahl. Mitglieder des Icelandair Saga Clubs können ebenfalls ab 01. Oktober beginnen Saga Punkte für Flüge mit Alaska Airlines gutzuschreiben.