11.10.2016 13:13

Geburtstagskerzen im Vulkan ausblasen, frisch vermählt zum Heliskiing oder doch ganz romantisch das Winter Lights Festival im Hot Pot zelebrieren? Mit den Icelandair Celebration Stopover Buddys wird ein Zwischenstopp in Island zum einzigartigen Erlebnis: Im Rahmen der globalen Kampagne #MyStopover können Passagiere auf dem Weg von oder nach Nordamerika mit Icelandair-Mitarbeitern ihre persönliche Feier zelebrieren. Die Aktion, die von 11. Oktober 2016 bis 31. März 2017 erlebbar ist, macht auf die einmalige Stopover-Möglichkeit von Icelandair aufmerksam. So können alle Reisenden auf Transatlantik-Strecken einen Aufenthalt bis zu sieben Nächten in Island genießen, ohne dass sich der Flugpreis erhöht.  

Was gibt es Schöneres, als besondere Anlässe auf spezielle Art zu zelebrieren und einzigartige Momente mit Gleichgesinnten zu teilen? Genau das können Icelandair-Passagiere, die einen Stopover in Island einlegen, ab sofort mit dem Celebration Stopover Buddy Service – eine Variation des erfolgreichen Icelandair Stopover Buddy Service des Vorjahrs. Bis einschließlich 31. März 2016 können sie bei Flugbuchungen einen persönlichen Icelandair-Begleiter anfragen, der ein besonderes Event für die Reisenden organisiert.

Ob Geburtstag, Hochzeitsreise oder Jahrestag: Die Icelandair Buddys kennen nicht nur zahlreiche Geheimtipps in ihrer Heimat Island, sondern sind auch noch bestens vernetzt. So ist etwa der Bruder von Copilot Sverrir Mitglied der berühmten Band „Of Monsters and Men“. Mit Flugbegleiterin Hlifs geht’s aufs Fußballfeld, berühmter Vikinger-Schlachtruf „Huh“ inklusive: Sie ist mit der Kapitänin der Damenfußballnationalmannschaft verwandt – für sie ist es ein Leichtes, ein Behind-the-Scenes-Treffen zu organisieren. Passagiere, die während ihres Stopovers keine persönlichen Feiern planen, aber dennoch tief in die isländische Kultur eintauchen möchten, können mit „ihrem“ Buddy auch an einem nationalen Event teilnehmen. Dazu gehören etwa die Icelandic Yule Lads, das Winter Lights Festival in Reykjavik oder das Musikfestival Iceland Airwaves. Rund um diese Feste spinnen die Buddys ein dichtes Netz an besonderen Aktivitäten – feiern wie ein Isländer leicht gemacht.

Birkir Hólm Guðnason, CEO Icelandair:„Reisende suchen stets nach lokalen, einzigartigen und persönlichen Erlebnissen. Nachdem unser Stopover Buddy Service im letzten Jahr so beliebt war, möchten wir unseren Passagieren erneut die Chance auf einen wirklich einzigartigen Stopover in Island ermöglichen – diesmal mit dem Schwerpunkt auf Feiern und Festen. Unsere Buddys sind leidenschaftliche und freundliche Icelandair-Teammitglieder, die Passagieren fernab der klassischen Pfade „ihr“ Island und „ihre“ Kultur näherbringen.“

Die Aktion, die von 11. Oktober 2016 bis 31. März 2017 von Icelandair Stopover-Passagieren erlebbar ist, ist Teil der 2014 gestarteten internationalen Kampagne, die unter dem Motto „Some airlines give you miles, Icelandair gives you time“ auf die einmalige Stopover-Möglichkeit von Icelandair aufmerksam machen möchte. Dabei ist der Zwischenstopp nicht einmal ein Umweg: Dank Islands einzigartiger Lage zwischen Nordamerika und Europa ist ein Zwischenstopp auf dem bezaubernden Eiland eine willkommene Ergänzung zu einem Nordamerikaaufenthalt. Derzeit steuert Icelandair 18 Ziele in den USA und Kanada an. Die auf die besonderen Wünsche der Gäste abgestimmten Events sind für Icelandair Stopover-Passagiere kostenlos (exklusive persönliche Ausgaben und Eintritte). Die Buddys verbringen dabei jeweils bis zu einem Tag mit den Islandbesuchern. Nähere Informationen zum Stopover Buddy Service gibt es unter www.icelandair.de/stopover-buddy.