26.01.2015 14:09

Icelandair setzt im Jahr 2015 auf weitere Verbindungen von Zürich zum Heimatflughafen Keflavik nahe Reykjavik: Reisende gelangen in den Sommermonaten bis zu sechs Mal wöchentlich von der Schweizer Hauptstadt aus nach Island und von dort weiter in bis zu 14 Städte in den USA und nach Kanada. Neben Flugangeboten runden Stopovermöglichkeiten auf dem Weg nach Nordamerika das Icelandair-Angebot ab. Zum Ausbau der Frequenzen hat Icelandair attraktive Sonderangebote aufgelegt: Von Zürich geht es bereits ab 321 Euro (rund 316 Schweizer Franken) nach Keflavik, nach New York, Boston, Washington und Toronto gelangen Reisende ab 669 Euro (rund 658 Schweizer Franken). Das Angebot ist ab sofort bis 16. Februar buchbar.* 

Der stete Wachstumskurs von Icelandair macht sich auch im Sommerflugplan für Zürich bemerkbar. Bediente die Fluggesellschaft die Strecke Zürich – Keflavik im Sommer 2014 noch bis zu viermal pro Woche, so geht es zwischen 2. und 19. Mai bis zu zweimal pro Woche sowie zwischen 20. Mai und 29. September bis zu fünfmal wöchentlich nach Island. Zwischen 29. Mai und 11. September setzt die Airline eine weitere Maschine für die Strecke ein und fliegt zusätzlich noch jeweils freitags nach Island. Insgesamt gelangen Reisende so in den Sommermonaten bis zu sechs Mal wöchentlich auf die Insel im Atlantik, jeweils an den Wochentagen Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Die Flüge starten in Zürich jeweils um 14:00, sodass Reisende in Keflavik um 15:50 ankommen. Zurück geht es um 07:20 mit Landung in Zürich um 13:00. Vom Heimatflughafen in Island aus geht es weiter zu 14 Zielen in den USA und Kanada.

Zum Ausbau der Frequenzen hat Icelandair attraktive Zürich-Specials aufgelegt: So geht es ab 321 Euro (ca. 316 Schweizer Franken) nach Keflavik sowie ab 669 Euro (ca. 658 Schweizer Franken) nach New York, Boston, Washington und Toronto. Nach Seattle, Denver und Edmonton gelangen Reisende ab 717 Euro (ca. 705 Schweizer Franken). Die Angebote sind bis 16. Februar 2015 buchbar.

Kurze Umsteigezeiten von 60 bis 90 Minuten am modernen und überschaubaren Flughafen Keflavik sowie die Möglichkeit, auf Transatlantikflügen auch in der Economy Class zwei Gepäckstücke à 23 Kilogramm mitzunehmen, machen das Reisen mit Icelandair besonders bequem und stressfrei. Außerdem ist es bei Icelandair möglich, zwei Urlaube miteinander zu verbinden: Auf sämtlichen Nordamerika-Flügen ist es möglich, einen bis zu siebentägigen Stopover in Island einzulegen, ohne dass sich der Flugpreis erhöht.