08.04.2013 09:32

Die isländische Linienfluggesellschaft Icelandair erweitert ihr Streckennetz ab 28. Oktober 2013 um Newark Liberty International Airport (EWR).

Icelandair fliegt die Destination New York City bereits seit 60 Jahren mit Flügen nach John F. Kennedy International (JFK) an und wird diesen Flughafen auch weiterhin bedienen. Die Newark Verbindungen an den Flugtagen Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag werden die JFK-Flüge ergänzen.

Birkir Holm Guðnason, CEO von Icelandair, sagt: „In der jüngeren Vergangenheit ist es uns gelungen einen stetigen Zuwachs auf unseren New York-Routen im Winter zu erreichen. Wir führen bis zu zehn wöchentliche Flüge nach New York durch. An drei Tagen pro Woche fliegen zwei Icelandair Flüge sogar im Abstand von nur wenigen Minuten. Mit der Ergänzung unseres Newark-Services können wir einen Teil dieses Verkehrs zu einem anderen Flughafen umleiten. So stellen wir unseren Fluggästen eine größere Auswahl, mehr Flexibilität und zusätzliche Optionen für Weiterverbindungen zur Verfügung."

Newark wird das elfte Icelandair Ziel in Nordamerika und die 36. Destination im Icelandair Streckennetz. „Diese Flüge werden sowohl unsere Transatlantik-Flüge wie auch den wachsenden Winter-Tourismus nach Island aus Nordamerika unterstützen", ergänzt Guðnason.

Der Flugplan 2013 ist der umfangreichste in der Icelandair Firmengeschichte, der nun 15% größer ist als im vergangenen Jahr. Newark ist die vierte Destination, die Icelandair in diesem Jahr neu in ihr Streckennetz aufnimmt, neben Anchorage in Alaska, St. Petersburg in Russland und Zürich in der Schweiz.